Besucherstatistik:
kostenloser Counter

Das Jugend-Sinfonie-Orchester

Kurzinformation

Spielerzahl: 70
Spieleralter: 12 - 20 Jahre
Besetzung: Klassisches Sinfonie-Orchester
Leitung: Johannes Groh
JSO

Das Jugend-Sinfonie-Orchester hat seinen Sitz in Neustrelitz und ist mit 70 Spielern heute das größte Ensemble des Musikschulzweckverbandes.
Konzertreisen führten das Jugend-Sinfonie-Orchester u. a. bisher nach Polen, Dänemark, Schweden, Frankreich, aber auch in Deutschland nach Osnabrück, Goslar, Salzgitter, Rostock. 1963 gründete Musikschulleiter MD Gerd Großkopf ein erstes Streichorchester an der Musikschule Neustrelitz.
1969 wurde Hans-Joachim Fiedler Direktor der Musikschule Neustrelitz. Er übernahm die Leitung des Streichorchesters und erweiterte nach und nach die Besetzung mit Holz- und Blechbläsern und Schlagwerk. 1972 lud das Jugend-Sinfonie-Orchester erstmals zum Konzert in das damalige Friedrich-Wolf-Theater Neustrelitz ein. Damit begann die Tradition der jährlichen Probenlager in den Winterferien und der Orchesterkonzerte im März.
Besondere Verdienste erwarbt sich das Orchester um die Aufführungen zeitgenössischer Komponisten, auch von Auftragswerken, z.B. von Petr Ebn und Burkhard Meyer, und die Rekonstruktion und Wiederaufführung von Werken der Strelitzer Hofkapelle, z.B. von Johann Christian und Johann Wilhelm Hertel.
1998 wird Johannes Groh Leiter des Jugend-Sinfonie-Orchesters. Zusammen mit dem Team der Lehrer setzt er neue programmatischen Akzente, wie z.B. 2001 die Uraufführung der Sinfonischen Kantate "As dat wier und is bi uns to Hus" des Neustrelitzer Komponisten Torsten Harder (*1965) mit ca. 160 Mitwirkenden beim 30. Orchesterkonzert zur 300-Jahrfeier des Großherzogtums Mecklenburg-Strelitz oder 2003 die komplette Aufführung von Griegs Klavierkonzert mit dem ehemaligen Schüler der Musikschule Rico Gatzke.

nach oben